HTTP

HTTP, oder Hypertext Transfer Protocol, ist ein Kommunikationsprotokoll, das dafür sorgt, dass Daten zwischen einem Client und einem Server ausgetauscht werden können. Es ist das Grundprotokoll für die Übertragung von Daten im World Wide Web und wird von allen modernen Webbrowsern unterstützt.

HTTP ist ein sogenanntes „stateless“ Protokoll, was bedeutet, dass jede Anfrage und jede Antwort unabhängig voneinander behandelt werden. Dies bedeutet, dass der Server keine Informationen darüber speichert, welche Anfragen von einem bestimmten Client stammen, und jede Anfrage daher als neue Anfrage behandelt wird.

HTTP arbeitet auf der Anwendungsschicht des OSI-Modells und verwendet das Transmission Control Protocol (TCP) auf der Transportschicht, um sicherzustellen, dass Daten erfolgreich übertragen werden. Jede Anfrage, die von einem Client an einen Server gesendet wird, enthält eine Methode, eine Ressource und einen HTTP-Statuscode. Beispiele für Methoden sind GET, POST und PUT, während Ressourcen normalerweise URLs sind. Der HTTP-Statuscode gibt Auskunft darüber, ob die Anfrage erfolgreich war oder nicht.

Eine typische HTTP-Anfrage sieht wie folgt aus:

GET /index.html HTTP/1.1
Host: www.example.com
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:84.0) Gecko/20100101 Firefox/84.0
Accept: text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,image/webp,*/*;q=0.8
Accept-Language: de-DE,de;q=0.8,en-US;q=0.5,en;q=0.3
Accept-Encoding: gzip, deflate, br
Connection: keep-alive
Cookie: _ga=GA1.2.12345678.1599897890

Die erste Zeile enthält die Methode (GET), die Ressource (/index.html) und die HTTP-Version (HTTP/1.1). Der Rest der Anfrage enthält Header-Felder, die dem Server weitere Informationen über den Client und die Anfrage bereitstellen.

Eine typische HTTP-Antwort sieht wie folgt aus:

HTTP/1.1 200 OK
Server: Apache/2.4.38 (Debian)
Content-Type: text/html; charset=UTF-8
Content-Length: 1234
Last-Modified: Mon, 12 Oct 2020 12:34:56 GMT

Die erste Zeile enthält die HTTP-Version (HTTP/1.1), den HTTP-Statuscode (200) und die Statusbeschreibung (OK). Der Rest der Antwort enthält Header-Felder, die dem Client weitere Informationen über die Antwort bereitstellen, wie z.B. den verwendeten Server (Apache/2.4.38), den Inhaltstyp (text/html) und die Länge des Inhalts (1234).

HTTP hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und es gibt mittlerweile verschiedene Versionen, wie z.B. HTTP/1.0 und HTTP/1.1. Die aktuelle Version ist HTTP/2, die eine Reihe von Verbesserungen gegenüber früheren Versionen bietet, wie z.B. die Möglichkeit, mehrere Anfragen gleichzeitig zu senden und zu empfangen (Multiplexing), die Verwendung von Header-Komprimierung und die Unterstützung von Server-Push.

HTTP ist ein wichtiger Bestandteil des World Wide Web und ermöglicht es uns, Informationen aus dem Internet abzurufen und zu übertragen. Es ist einfach zu verstehen und zu implementieren, was dazu beigetragen hat, dass es zum Standardprotokoll für die Übertragung von Daten im Web geworden ist.

Ein weiteres wichtiges Konzept im Zusammenhang mit HTTP ist die Verwendung von Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Server auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden, um bestimmte Informationen zu speichern. Beispielsweise kann ein Cookie verwendet werden, um den Benutzernamen eines Benutzers zu speichern, damit er beim nächsten Besuch der Website automatisch eingeloggt wird. Cookies ermöglichen es auch, dass Websites den Benutzer verfolgen und personalisierte Inhalte anzeigen können.

HTTP Request Response Cycle
HTTP-Request-Response-Cycle

In dieser Grafik wird der HTTP-Anfrage-Antwort-Zyklus veranschaulicht. Der Client sendet eine Anfrage an den Server, der die Anfrage verarbeitet und eine Antwort zurücksendet. Der Client empfängt die Antwort und verarbeitet sie entsprechend.

Ein weiteres wichtiges Konzept im Zusammenhang mit HTTP ist die Verwendung von Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Server auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden, um bestimmte Informationen zu speichern. Beispielsweise kann ein Cookie verwendet werden, um den Benutzernamen eines Benutzers zu speichern, damit er beim nächsten Besuch der Website automatisch eingeloggt wird. Cookies ermöglichen es auch, dass Websites den Benutzer verfolgen und personalisierte Inhalte anzeigen können.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass HTTP nicht sicher ist und Daten über das Internet unverschlüsselt übertragen werden. Um eine sichere Übertragung von Daten zu gewährleisten, wird häufig HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) verwendet. HTTPS verwendet das Secure Sockets Layer (SSL) oder das Transport Layer Security (TLS) Protokoll, um Daten zu verschlüsseln, bevor sie übertragen werden. Dies verhindert, dass Dritte die Daten abfangen und lesen können.

In Zusammenfassung, HTTP ist das Grundprotokoll für die Übertragung von Daten im World Wide Web. Es ermöglicht es Clients und Servern, Daten auszutauschen und ermöglicht die Interaktion mit Websites. Es hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und es gibt mittlerweile verschiedene Versionen wie HTTP/1.0, HTTP/1.1 und HTTP/2. Cookies und die Verwendung von HTTPS sind auch wichtige Konzepte im Zusammenhang mit HTTP.