API

Eine API (Application Programming Interface) ist eine Sammlung von Protokollen, Routinen und Werkzeugen für die Erstellung von Software und Anwendungen. Sie legt fest, wie Softwarekomponenten miteinander interagieren sollen und bietet verschiedenen Softwaresystemen eine Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren.

APIs werden oft verwendet, um die Funktionen einer Softwarebibliothek oder eines Systems für andere Entwickler/innen zugänglich zu machen, damit diese Anwendungen erstellen können, die die von der API bereitgestellten Funktionen nutzen oder erweitern. Mit einer Web-API kann ein Entwickler z. B. eine mobile Anwendung erstellen, die Daten von einem Server abrufen oder an eine Datenbank senden kann.

APIs enthalten in der Regel eine Reihe von Definitionen, Protokollen und Werkzeugen, die festlegen, wie verschiedene Softwarekomponenten miteinander interagieren können. Dazu können auch Dokumentationen, Codebeispiele und andere Ressourcen gehören, mit denen Entwickler/innen verstehen können, wie die API funktioniert und wie sie sie für die Erstellung von Anwendungen nutzen können.

APIs werden häufig in der Webentwicklung eingesetzt, damit verschiedene Systeme über das Internet miteinander kommunizieren können. Sie werden auch in anderen Bereichen der Softwareentwicklung eingesetzt, z. B. bei Betriebssystemen, Datenbanken und mobilen Anwendungen.